Über den Verein

Der Verein "Pro Historia Glis" bezweckt:

  1. Die geschichtlich wertvollen Immobilien von Glis, wie die Wallfahrtskirche, die Kapellen, die Burgen, die Bürger- und Bauernhäuser, sowie weitere Gebäulichkeiten Städel, Speicher, Sägereien, Walken, Mühlen Backöfen, Schmelzen, Kalköfen, ... zu erhalten.
  2. Altertümer wie: Bücher, Schriften, Urkunden, Möbel, Gerätschaften, Werkzeuge, Fahnen etc. zu sammeln.
  3. Die unter Nr. 2 aufgezählten Gegenstände zu lagern und ein Archiv und ein Museum zu errichten.
  4. Abhandlungen über die Geschichte von Glis zu fördern.
  5. Die Geschichte von Glis bekannt zu machen.
  6. Die wichtigsten geschichtlichen und urgeschichtlichen Objekte archäologisch erforschen und beschreiben zu lassen sowie diese zu schützen, um sie der Nachwelt zu erhalten

Seit der Gründung der Pro Historia Glis 1990 konnte schon vieles realisiert werden. So wurde und wird auch die Landmauer Gamsen auf Initiative der Pro Historia Glis für die Nachwelt gesichert. Eine Stiftung Landmauer, in der die Pro Historia Glis aktiv mitarbeitet, hat die nötigen finanziellen Mittel zusammengetragen und die für den Erhalt der Mauer notwendigen Arbeiten zur Ausführung gebracht. Weitere Informationen unter www.landmauer.ch.