Altes Burgerhaus

Es handelt sich vermutlich um das ältere Burgerhaus von Glis aus dem Jahre 1582.

Zur Gasse traufständiger Saalbau über reckteckigem Grundriss. Das oberste Geschoss Blockbau aus gewätteten Bohlen. An der östlichen Traufseite nachträglich errichteter Anbau mit Kreuzfirst. Im Giebeldreieck altertümliche Ständerkonstruktion mit eingenuteten Balken (Heidenbalken). Auf diesem Firstständer eingekerbte Symbole (Heidenkreuz, Sonnenkreis, Sanduhr, Breitaxt=Gerichtsbeil). Das zweite Stockwerk ist datiert auf 1582. Das untere Geschoss und die Dachkonstruktion vermutlich älteren Datums. Wahrscheinlich handelt es sich bei diesem Haus um das ältere Burgerhaus von Glis. Im Jahre 1691 verkaufte Christian Blatter, Sindicus von Glis, im Namen der Gemeinde die Rechte dieses Hauses. Erster Stock im 17. Jahrhundert mit einer Mauer verkleidet, darunter Lärchenblockbau von ca. 1480 - 1520. Ein Ofen in diesem ersten Stock aus dem Jahre 1619 trägt die Allianzwappen Pfaffen und Amhengart, jener im zweiten Stock das Metzilten-Wappen von 1695.

Datenquelle: Pro Historia